office@rc-sereno.at

Jahresabschlussfeier am 29. November 2017

ein Bericht mit Fotos von Peter D.  

„Es muss nicht immer Kaviar sein“ schrieb schon Johannes Mario Simmel und es müssen nicht immer silbrig glänzende Blechhäfn sein, welche ja traditionsgemäß im Rahmen unserer alljährlichen Jahresabschlussfeier unsere Vereinsbesten auszeichnen, dachte sich El Jefe.

Noch dazu, wo diesmal gar keine Vereinsmeisterschaft gab, was sollte dann der ganze Zinnober mit 3.Platz, 2. Platz und Vereinsmeister.

Na ja, geplant war Sie ja doch, die Vereinsmeisterschaft und angemeldet haben sich die Mitglieder auch, nur ist die ganze Sache wetterbedingt ins sprichwörtliche „Wasser gefallen“.

Keine Vereinsmeisterschaft, dann gibt´s halt eine Wertung der Nichtmeisterschaft mit dem Wertungsmodus First come, first serve – Vereinsmeister ist der, der sich als Erster angemeldet hatte.

Pokale ? Einfach ein paar Baumstämmchen zusammen geschnitten, Steine, Farbe und Lacke trugen den Rest dazu bei und fertig waren sie – die zugegeben doch eher ungewöhnlichen Trophäen.

Aber sie schienen gefallen zu haben, zumindest nach den Gesichtern bei der Übergabe nach zu schließen.

Und sonst – Küchenchef Erich hat wieder fein für uns aufgekocht und es war eine lockere, entspannte und vor allem lustige Jahresabschlussfeier im Gasthaus „Zu den Linden“ in Gaaden.

Menü schließen