office@rc-sereno.at

Schitouren in Obervellach 25. Dezember bis 31. Dezember 2007

ein Bericht von  Peter D. mit  Fotos von bernhard und Peter

Ab 25. Dezember trafen sich ein paar Serenos in Obervellach, im wunderschönen Mölltal, um einige der zahlreichen Kärntner Berggipfel mit Schi zu besteigen. Am 26. ging´s dann auf die 1. Tour und Bernhard, Roswitha & Peter waren gemeinsam mit einem Bergführer unterwegs auf den Sonnblick (3.106m).

Vom Mölltaler Gletscher führte die Route zuerst über die Niedere Scharte und dann hinunter zum Ochsenkarkees und über dieses hinauf zum Zittelhaus, dem höchsten Punkt auf dem Sonnblick.

Bei herrlich warmen Wetter (nur minus 11 Grad), dem herrlichen Bergpanorama mit Blick zum Großglockner waren alle Anstrengungen dieser sehr anspruchsvollen Tour rasch vergessen.

Um weitere 2 Serenos und Freunde verstärkt, führte uns die 2. Tour am nächsten Tag auf das Alteck (2.942m).

Wieder vom Mölltaler Gletscher ausgehend stiegen wir über herrliche Hänge und einen kleinen Gletscher zum felsigen Gipfelaufbau auf und erreichten über den sehr ausgesetzten Grat den Gipfel des Altecks.

Eigentlich wollten wir am 3. Tag ja Pistenschifahren gehen, aber nachdem das Wetter weiterhin mehr als perfekt war (Sonne, blauer Himmel, – 7 Grad), enschlossen wir uns, den Ankogel (3.246m) zu besteigen.

Da der Gipfelgrat des Ankogels nur mit Steigeisen begehbar war, und diese nicht alle dabei hatten, bestiegen nur Bernhard, Gabi + Peter W. den Großen Ankogel, während der Rest der coolen Gang auf dem Kleinen Ankogel (3.105m) wartete.

Natürlich kam die Gemütlichkeit und die Gaudi nie zu kurz und so versuchten wir uns im Eisstockschießen. Welche Mannschaft letztendlich gewonnen hat, war uns eh völlig wurscht. Aber der Kärntner Jugendmeister im Eisstockschießen hat mit uns mitgespielt und uns gezeigt „wie´s geht“ :-)). Das Bürschchen seht ihr auf dem ganz rechten Foto mit seinem Opa und zwei unserer Mädels, vor denen ihm aber offensichtlich nicht ganz wohl ist.

Die vorletzte Tour führte uns über die Jannig Alm hinauf zur Hagener Hütte, die wir ja schon von unserem MTB – Wochenende im Herbst kennen. Von der Hagener Hütte (2.445m) noch ein kurzer Abstecher auf das Greileck (2.650m) mit seinen mächtigen Gipfelwächten….

… um anschließend über herrliche Hänge und Rinnen zu unserem Ausgangspunkt abzufahrern.

Unsere letzte Schitour, bei der nur Roswitha, Peter und Kurt dabei waren (Bernhard hatte Kinderdienst und der Rest legte einen Relaxtag ein) ging es, allerdings bei Nebel und Schneefall auf die 2.695m hohe Romaten. Den Abend ließen wir dann bei typischem Kärntner Essen, wie Frigga usw. und bei Musik auf der Launsbergalm ausklingen.

Am Silvestertag ging´s dann wirklich zum Pistenschifahren auf das Goldeck und den Rutsch ins neue Jahr feierten wir alle zusammen mit Bernhard´s Famile in Obervellach. Jedenfalls hat unser Bernie wieder einmal gezeigt, wie schön die Kärntner Berge sein können und hat alles bestens organisiert.

Menü schließen